V-Entenbrustfilets in Orangen-Honig-Kruste mit Orangensauce, Rotkraut und Kartoffelknödel

V-Entenbrustfilets in Orangen-Honig-Kruste mit Orangensauce, Rotkraut und Kartoffelknödel

By 1. Januar 2015

Eine liebe Freundin erzählte mir zu Weihnachten von Ente à l'orange, mich interessierte, ob es davon auch vegane Variationen gibt, fand tatsächlich ein paar Rezepte die mich aber nicht so recht ansprachen also schaute ich mir die fleischlichen an um mir da Ideen zu holen, pickte mir die besten davon raus um letztendlich meine eigene Kreation zu verwirklichen die wirklich toll schmeckte!

  • Zubereitungszeit : 60 Minuten
  • Kochzeit : 60 Minuten
  • Gesamt : 120

Zutaten:

Zubereitung

Orangen-Honig-Kruste

Die Orange auspressen, den Saft mit dem Honig (wer es ganz vegan zubereiten möchte kann es auch mit Agavendicksaft probieren) vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

V-Entenbrustfilets

Die V-Entenbrustfilets mit der Orangen-Honig-Kruste einbeizen, in eine Auflaufform legen, ein paar Stunden darin ziehen lassen. Den Rest der Sauce aufheben, der wird später noch gebraucht. Das Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen, darin die V-Entenbrustfilets in 40-45 Minuten garen, dazwischen immer wieder noch mit dem Rest der Sauce für die Kruste einstreichen.

Rotkraut

Das Kraut fein schneiden, Zwiebel kleinwürfelig schneiden, in einem großen Topf in Öl anschwitzen. Den braunen Rohrohrzucker darin karamellisieren lassen, mit Rotwein ablöschen, anschließend das Kraut und den Orangensaft dazugeben. Mit Salz, Muskat, Nelken und Zimtstangen würzen, Apfelmus und geriebene Äpfel dazu geben, weich dünsten lassen. Abschmecken und wenn nötig mit Maizena binden.

Kartoffelknödel

Die mehligen Kartoffel kochen, schälen, pressen und mit Salz und Muskat würzen. Pro 1 kg Kartoffeln ca. 200g Maizena hinzufügen, zu einem Teig kneten, kleine Knödel formen (beim Formen die Hände mit Wasser leicht feucht halten), in jeden Knödel eine Macadamia-Nuss reingeben und mit einer Schutzschicht aus Maizena versehen. In kochendem Salzwasser garen.

Orangen-Sauce

Die Orange filetieren, den verbleibenden Saft der Orange in einem Topf mit der braunen Gemüsegrundsauce vermischen. Die Orangenfilets in kleine Stücke schneiden, zur Sauce geben. Diese kurz erwärmen, mit Salz abschmecken und falls sie zu dick ist noch mit etwas Orangensaft verdünnen.

Wenn die V-Entenbrustfilets fertig gebraten sind diese mit den Kartoffelknödeln, dem Rotkraut sowie einer Orangenscheibe als Deko auf Tellern anrichten, die Orangen-Sauce dazu geben und servieren.

Print
Print Friendly, PDF & Email
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.