Vegane Spaghetti-Bolognese mit Sojagranulat

Vegane Spaghetti-Bolognese mit Sojagranulat

By 1. Januar 2016

Als ich Anfang der Woche noch im Supermarkt ein paar Besorgungen machte fiel mir eine Packung veganes Faschiertes auf was letztlich nichts anderes als Sojagranulat war aber ich nahm es mit um es auszuprobieren. Mir kam dann die Idee heute vegane Sauce Bolognese zu kochen dabei anstatt wie bisher als Basis Räuchertofu dieses Sojagranulat zu verwenden, das Ergebnis war geschmacklich in etwa das gleiche.

  • Zubereitungszeit : 30 Minuten
  • Kochzeit : 10 Minuten
  • Gesamt : 40

Zubereitung

Das Sojagranulat für ca. 10 Minuten in der Gemüsebrühe einweichen, durch ein Sieb die Flüssigkeit abseihen, mit einem Kartoffelstampfer gut auspressen so dass möglichst wenig Flüssigkeit im Granulat verbleibt. Etwas Saujasauce unter die Masse mengen und beiseite stellen.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen, kleinwürfelig schneiden, in einem Topf in etwas Olivenöl anschwitzen, Agavendicksaft einrühren, dann das Tomatenmark, die in kleine Stücke geschnittenen, getrockneten Tomate und etwas scharfes Paprikapulver dazu geben. Anschließend die Sojagranulatmasse untermengen, ein paar Minuten mitrösten, dabei immer wieder umrühren, mit dem Rotwein ablöschen und die gewürfelten Tomaten aus der Dose dazu geben. Mit den italienischen Kräutern und dem Salz würzen, aufkochen lassen und ein paar Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit in einem ausreichend großen Topf in Salzwasser die Spaghetti laut Packungstext bissfest kochen, abseihen, auf Tellern anrichten und die fertige Sauce Bolognese darauf verteilen.

Print
Print Friendly, PDF & Email
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.